Skip to main content

07.11.2021: Deutsche 50-Kilometer-Meisterschaften in Bottrop

Marco Bscheidl Deutscher Vizemeister

Zweimal Altersklassen-Gold für Bscheidl und Sellner

 

Ein schwieriges Jahr mit vielen Verletzungsproblemen fand ein versöhnliches Ende für Marco Bscheidl bei den Deutschen Meisterschaften über 50 Kilometer. Nach zwei Runden über 25 Kilometer lief er zur Deutschen Vizemeisterschaft. Zugleich holte er sich den nationalen Titel in der M40, Alexander Sellner den Titel in der M50. Schnelle Zeiten erwartete auf dem Kurs durch den Wald rund um die stillgelegte Halde Haniel keiner der über 200 Ultra-Läufer. Von groben Teerstraßen über Wald- und Forstwege bis hin zu matschigen Passagen war alles vertreten auf der welligen Strecke mit einigen Höhenmetern. Als der überragende Athlet präsentierte sich Niels Michalk  im Trikot der LG Nord Berlin mit einem eindrucksvollen Start-Ziel-Sieg. Er sichert sich mit Streckenrekord in 2:52:13 Stunden und einer deutlich schnelleren zweiten Hälfte den Titel vor Marco Bscheidl (3:18:58 Std) und Darius Spychala (3:21:15 Std; Viersen). Wie bereits bei der 100-Kilometer-DM lief Alexander Sellner erneut auf den vierten Platz (3:23:22 Std).

 

Hart erkämpftes Silber für Marco Bscheidl

 

Marco Bscheidl ging das Rennen defensiv an, lag nach einer Runde auf Rang fünf. Trotz des verhaltenen Beginns war ihm bald klar, dass das Rennen schwer für ihn wird. Schon früh kämpfte er mit einem flauen Magen, hatte nicht seinen besten Tag erwischt. Obwohl er das Tempo stark reduzieren musste, hatte er bei Kilometer 33 nur noch 90 Sekunden Rückstand auf den Zweiten und ihn bei Kilometer 38 eingeholt. Auf den letzten Kilometern verschlimmerten sich die Magenprobleme, Marco Bscheidl rettete jedoch die Vizemeisterschaft in das Ziel, die Vierte über 50 Kilometer nach den Jahren 2016, 2018 und 2019. Seine Bestzeit steht bei 3:00:52 Stunden. Unangefochten gewann er in Bottrop seine Altersklasse M40.

 

Gold für Alexander Sellner in der Altersklasse

 

Pech für Alexander Sellner. Nach der „Blechmedaille“ über 100 Kilometer musste er sich auch über die 50 Kilometer mit dem vierten Platz zufrieden geben. Er ging leicht lädiert an den Start, konnte aufgrund einer nicht auskurierten Knöchelprellung seine Form nicht ganz abrufen. Eine Deutsche Meisterschaft nahm jedoch auch er mit nach Hause, den Meistertitel in der Altersklasse M50.