Skip to main content

12.11.2019: Crosslauf-EM-Qualifikation in Pforzheim

Enttäuschung für Linda Meier

Gar nichts ging für Linda Meier beim Sparkassen-Cross in Pforzheim, dem ersten Höhepunkt der deutschen Cross-Saison. Die U20 war stark besetzt, da die deutschen Läuferinnen sich die ersten Tickets für die Cross-EM am 11. Dezember in Turin holen wollten. Die jeweils ersten zwei von Pforzheim und der Cross-DM zwei Wochen später in Lönningen haben die EM-Tickets sicher. Insgesamt fünf nimmt der DLV für das U20-Team nach Turin mit. Linda Meier, in sehr guter Verfassung angereist, konnte bereits kurz nach dem Start auf dem tiefen Wiesenboden, einem Kurs mit vielen Richtungsänderungen und engen Kurven, zudem gespickt mit einem kleinen Hügel, einem Sandbunker, einer Rampe, Hindernissen aus Strohballen und Baumstämmen, den Kontakt zur Spitzengruppe nicht halten. Kira Weiss (KSG Running-Team), amtierende deutsche U18-Meisterin, dominierte das Rennen über 4,4 Kilometer, gewann überlegen in 18:09 Minuten. Die zweite Fahrkarte für Turin sicherte sich Johanna Pulte (SG Wenden), sie gewann EM-Team-Gold im Vorjahr, zeitgleich vor  Lisa Merkel (LG Region Karlsruhe) in 18:23 Minuten. Linda Meier kämpfte sich mit ihren letzten Körnern als Siebte in das Ziel (19:39 min), fand im ersten Moment keine Erklärung für ihren Einbruch und ihre Chancenlosigkeit.

Zurück