Skip to main content

23.10.2022: Olympia-Alm-Cross im Münchner Olympiapark

Linda Meier gewinnt den Auftakt des Deutschen Cross Cups

Spektakulärer kann eine Kulisse bei einem Crosslauf nicht sein. Bei sommerlichen Temperaturen gingen im Münchner Olympiapark mit Alpenpanorama und Stadtsilhouette 500 Starter aus 17 Nationen an den Start. Der Olympia-Alm-Cross bildete erstmals den Auftakt für den Deutschen Cross Cup. Bei den Frauen setzte sich über 6,6 Kilometer die EM-Fünfte über 1.500 Meter Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen) gegen Alina Reh (SCC Berlin) durch. Bei den Männern legte der Hallen-WM-Achte über 3.000 Meter Maximilian Thorwirth (SFD 75 Düsseldorf-Süd) die Strecke am schnellsten zurück. 

Souveräner Sieg vor der deutschen Berglaufmeisterin

Eine Klasse für sich war Linda Meier auf der halb so langen Strecke in der U20. Die U20-WM-Teilnehmerin und deutsche Meisterin über 5.000 Meter siegte souverän in 12:17 Minuten mit sieben Sekunden Vorsprung vor Julia Rath (LAC Quelle Fürth), ebenfalls U20-WM-Starterin über die Hindernisse und deutsche Berglaufmeisterin. Linda Meier und Julia Rath liefen lange im Gleichschritt durch das Münchner Olympiagelände, die Strecke aus Wiesenwegen gespickt mit zahlreichen Hügeln. Linda Meier setzte sich auf den letzten Runde deutlich von ihrer Konkurrentin ab. Zeitgleich belegten Avril André (LG Stadtwerke München) und Vanessa Frick (TSV Saulgau) in 12:56 Minuten Platz drei. Mit ihrem Sieg strich Linda Meier die ersten Punkte im Deutschen Cross Cup ein.

Zurück
(c) Habermann