Skip to main content

12.07.2022: DOSB nominiert David Kantzog für das European Youth Olympic Festival in Banská Bystrica (Slowakei)

Erster internationaler Auftritt des sechzehnjährigen Sprint-As

David Kantzog wird sich in Banská Bystrica erstmals das Nationaltrikot überstreifen.  Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) nominierte für das European Youth Olympic Festival (EYOF) 189 Nachwuchsathletinnen und -athleten. David Kantzog gehört zu den 15 Talenten aus der Leichtathletik, die der DOSB nach Banská Bystrica schickt. Die slowakische Stadt richtet die 16. Auflage des EYOF aus. Vom 24. bis 30. Juli messen sich Nachwuchssportler aus 50 Ländern beim größten Multisport-Event für Sport-Talente aus Europa. Insgesamt reisen 3.600 Athleten in die Slowakei. Das deutsche Team ist in den zehn Sportarten Badminton, Basketball, Handball, Judo, Leichtathletik, Radsport, Schwimmen, Tennis und Volleyball vertreten.

10,80 Sekunden in Regensburg

Die Norm für das EYOF von 11,00 hatte David Kantzog bereits 2021 mit 10,93 Sekunden deutlich unterboten. Heuer glänzte der 16-Jährige bei der Sparkassen-Gala in Regensburg vor den Augen der Sprint-Bundestrainer. Im Vorlauf steigerte er sich auf 10,88 Sekunden. Im Endlauf legte er noch einen drauf, sprintete hochklassige 10,80 Sekunden. Bereits Anfang Juni signalisierten die Bundestrainer, dass Kantzog ein Kandidat für Banská Bystrica sei.

Einer schneller – doch zu viel Rückenwind

Die Entscheidung fiel zwei Wochen später nach der DLV-U18-Gala in Walldorf. Im Anschluss schlug der DLV den besten Athleten des Jahrgangs 2006 über 100 Meter für die Nominierung vor. David Kantzog sprintete dort im B-Finale 11,02 Sekunden, vor ihm Ramon Reckwald (SCC Berlin, 10,90 sec), ebenfalls Jahrgang 2006. Doch die Ergebnisse dieses Lauf mit einem unzulässigen Rückenwind von 2,3 Meter pro Sekunde waren weder für die Bestenlisten noch das Erfüllen der Norm verwertbar.

Olympische Luft schnuppern

Der DLV schlug daher das Passauer Mitglied des Nachwuchs-Nationalkaders für die Nominierung vor. Bei der „Nachwuchs-Olympiade“ kann David Kantzog erstmals internationale Luft zu schnuppern. Patricia Wittich, Chefin des Nachwuchsteams: „Für die jungen Athleten ist das EYOF eine einmalige Gelegenheit, erstes olympisches Feeling bei einem Multisport-Event zu spüren. Bei dem Festival steht die verbindende und völkerverständigende Kraft des Sportes noch mehr als bei den Olympischen Spielen im Vordergrund.“

Zurück
(c) Just