Skip to main content

31.03.2022: LAC Passau erhält den BayernSTAR 2021

Bundesstützpunktleiter Michael Wilms besucht den Landesstützpunkt Passau

Jedes Jahr zeichnet der Bayerische Leichtathletik-Verband seine Athletinnen und Athleten für herausragende Leistungen bei internationalen und nationalen Meisterschaften, aber auch herausragende Trainer und Vereine mit dem BayernSTAR aus. Die letzte Ehrungsgala fand 2019 in der Passauer Redoute statt. 2020 und 2021 fiel sie der Corona-Pandemie zum Opfer. Zwei Anläufe nahm der BLV für eine persönliche und feierliche Ehrung der Jahre 2020 und 2021 im November 2021 und Anfang März 2022 im Historischen Rathaussaal von Nürnberg. Die hohen Inzidenzwerte ließen dies jedoch nicht zu.

BayernStARS per Post für neun Athletinnen und Athleten sowie Trainer

Die Leichtathletik-Asse des LAC Passau erhielten ihren BayernSTAR, einen bayerischen Porzellanlöwen, mit der Post. Für 2020 waren dies Weitspringer Maximilian Entholzner und die Langstreckenläufer Paul Feuerer, Felix Adler, Lorenz Adler und Maximilian Feuerer. Bayern STARS 2021 waren erneut Maximilian Entholzner sowie Sprinterin Annika Just und Langstreckenläuferin Linda Meier. Auch die verantwortlichen Trainer Tobias Brilka und Klaus Hammer-Behringer erhielten den Porzellanlöwen.

BayernSTAR in der Kategorie „Nachwuchsarbeit“

Besondere Freude löste beim Vorstand und den Trainern des LAC Passau die Vergabe des BayernSTAR 2021 in der Kategorie „Nachwuchsarbeit“ nach Passau aus. Der BLV honorierte damit die ausgezeichneten Leistungen und Medaillenerfolge des LAC Passau bei den Deutschen U16- und U18-Meisterschaften 2021 in Hannover und Rostock. Der LAC Passau erhielt seine Auszeichnung in Form eines Schildes und einer Urkunde. Er stellt fünf Nationalkaderathletinnen und -athleten im Nachwuchsbereich, zudem Maximilian Entholzner im Perspektivkader. Sechs weitere Nachwuchsathletinnen und -athleten gehören dem Bayernkader an. Last but not least nimmt der LAC Passau im nationalen Vereinsranking als drittbester bayerischer Verein den 21. Platz ein.

Michael Wilms im Leichtathletikmodul der Passauer Mehrfachhalle

Von der hervorragenden Nachwuchsarbeit am Landesstützpunkt Passau und beim LAC Passau überzeugte sich letzte Woche Michael Wilms vor Ort persönlich. Selbst ein erfolgreicher Hindernisläufer bei der LG Stadtwerke München und der LG Olympia Dortmund war der Sportwissenschaftler viele Jahre verantwortlicher Redakteur der Fachzeitschrift „Leichtathletiktraining“. Seit dem 1. Juli 2021 bekleidet er die Funktion des Bundesstützpunktleiters in München. Im Leichtathletikmodul der Passauer Mehrfachhalle tauschte er sich mit den LAC-Vorständen Ralf Knettel-Adler, Sara Just und Klaus Hammer-Behringer, Landesstützpunktleiter Roland Fleischmann, BLV-Stützpunkttrainer Tobias Brilka und dem BLV-Vizepräsidenten Gerhard Waschler über das Erfolgsgeheimnis des LAC Passau aus.

Zurück