Skip to main content

07.11.2020: Zehn LAC-Athleten im Bayernkader

Acht Athletinnen und zwei Athleten schaffen die Kadernorm

LAC Passau mit den drittmeisten Berufungen in den Landeskader

Geballte Mädchen-Power beim LAC Passau: Geschlagene acht Läuferinnen und Sprinterinnen haben den Sprung in Landeskader geschafft. Zwei Jungs sind bei den Sprintern mit dabei. Zehn LAC-Athletinnen und -Athleten im Bayernkader – eine Rekordzahl in den letzten fünfzig Jahren. Der LAC Passau stellt nach der LG Stadtwerke München und dem LAC Quelle Fürth die meisten Kaderathleten für 2020/2021. Der BLV fördert seine Kaderathleten mit regelmäßigen Lehrgängen und Trainingslagern in Oberhaching. Das Ziel ist die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Landeskader Sprint

Neben den Nationalkader-Athletinnen Maria Anzinger und Annika Just berief der BLV Vincent Just und Franziska Rohmann in den Bayernkader. Vincent Just lieferte über die 110 Meter Hürden in 14,46 Sekunden eine Top-Zeit ab, belegte Rang 14 bei der U18-DM in Heilbronn und liegt auf Platz elf in der deutschen Bestenliste. Franziska Rohmann (W15) glänzte mit 12,46 Sekunden über 100 Meter und Platz 15 in der deutschen Bestenliste. Sie war Startläuferin der U16-Rekordstaffel, errang mit ihr zwei Bayerische Meistertitel in der U16 und U18.

Landeskader Lauf

In den Landeskader Lauf wurden Nora Aits, Laura Eisenreich, Magdalena Engl und Linda Meier berufen. Laura Eisenreich zeigte klasse Leistungen von 800 bis 3.000 Meter und über 2.000 Meter Hindernis. Über die „Böcke“ lief sie auf Platz zwölf bei der U18-DM in 7:18,55 Minuten und ist 15. in der deutschen Bestenliste. Mit der Jugend-Cross-Mannschaft gewann sie die Bayerische Meisterschaft. Linda Meier wurde zweifache Bayerische Meisterin mit der Jugend-Cross-Mannschaft und in der U18 über 3.000 Meter. In Deutschland steht sie in 10:28,73 Minuten auf Rang 31. In herausragender Verfassung zeigte sich Magdalena Engl in der W15 von 800 bis 3.000 Meter. Sie wurde Bayerische Meisterin über 2.000 Meter und gewann Silber im Crosslauf. Die deutsche Bestenliste führt sie als Siebte über 2.000 Meter (6:39,89 min) und Vierte über 3.000 Meter (10:30,81). Nora Aits konnte gesundheitsbedingt keine Bahnsaison bestreiten, verblieb aber aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen im Landeskader.

Landeskader Nachwuchs

Franziska Drexler und David Kantzog wurden in den disziplinübergreifenden Nachwuchskader des Jahrgangs 2006 aufgenommen. Franziska Drexler (W14) brillierte mit Bayerischen Rekorden in der Halle über 2.000 Meter (6:43,22 min) und in der Freiluftsaison über 2.000 (6:33,83 min) und 3.000 Meter (10:11,54 min). Bayerische Meisterin wurde sie über 2.000 Meter in der Halle, Bronze gewann sie im Cross. Sie führt über 2.000 und 3.000 Meter die deutsche Bestenliste an und ist Siebte über 800 Meter. David Kantzog (M14) holte dreimal Edelmetall bei den Bayerischen Meisterschaften in Erding. Er bestach mit zweimal Silber über 100 Meter und im Kugelstoßen und Bronze im Weitsprung. Dreimal ist er in der deutschen Bestenliste zu finden als Zwölfter über 100 Meter (11,79 sec), 19. im Weitsprung (5,82 m) und 21. im Kugelstoßen (12,06 m).

Zurück