Skip to main content

12./13.08.2023: Deutsche Senioren-Meisterschaften in Mönchengladbach

Helmut Maryniak schleudert Diskus zum Meistertitel

Der deutsche Seniorentitel war Formsache für Helmut Maryniak bei den Meisterschaften in Mönchengladbach. Zu überlegen ist der diesjährige Senioren-Weltmeister der nationalen M55-Konkurrenz im Diskuswurf. Mit jedem seiner fünf gültigen Versuche hätte er den Titel gewonnen. Er fabrizierte eine konstante Serie mit fünf soliden Würfen auf 50,87, 50,57, 49,44, 51,24  und 50,89 Meter.

Tagesbestweite mit 51,24 Metern

Nachdem mit dem ersten Wurf der Meistertitel in trockenen Tüchern war, wollte er richtig angreifen, seine Eineinhalb-Kilo-Scheibe deutlich über 50 Meter fliegen lassen. Statt mit Technik und Dynamik warf der 55-Jährige mit brachialer Gewalt, was in der Regel schiefgeht – so auch in diesem Fall. Die Tagesbestweite erzielte er im vierten Durchgang mit 51,24 Metern. Deutscher Vizemeister wurde Jens Kaden (Köthener SV) mit 44,69 Metern, Bronze gewann Andreas Glück (LG Welfen) mit 43,14 Metern. Auf wenig Verständnis stieß die Entscheidung des Veranstalters, die Altersklassen M50 und 55 zusammenzulegen. Die Folge, ein nicht leistungsfördernder Zwei-Stunden-Wettkampf.

Senioren-EM in Pescara wartet noch auf Helmut Maryniak

Nach einer längeren Wettkampfpause startet Helmut Maryniak Ende September bei den Senioren-Europameisterschaften in Pescara an der Adria in der Region der Abruzzen. Dort soll der Diskus wieder über 53 Meter fliegen, am besten über 53,27 Meter, seiner Weltjahresbestleistung.

 

Zurück
(c) Habermann