Skip to main content

06.09.2020: Spanische Clubmeisterschaft in Madrid

Platz zwei für Maximilian Entholzner

Rücken- und Fußprobleme verhindern weite Sprünge

Vier Tage zuvor war Maximilian Entholzner beim Training „etwas ins Greiz einegfohn. Des hat krass weahtoa.“ Die nächsten Tage wurde es deutlich besser. Doch die Schmerzen beeinträchtigten Maximilian Entholzner deutlich bei den spanischen Clubmeisterschaften. Dort ging er mit einem Zweitstartrecht für den CA Fent Camí Mislata aus Valencia an den Start. Geplant war nur ein Versuch mit Blick auf das Meeting in Rovereto zwei Tage später.

 

Schwellung am umgeknickten Sprungfuß

Doch die ersten drei Versuche waren ungültig. Der Rücken schmerzte wieder stärker. Aufgrund der Schmerzen lief Maximilian Entholzner unrund an, knickte mit dem Fuß nach innen beim Absprung. Eine ordentliche Schwellung am Sprungfuß und heftige Schmerzen waren die Folgen. Die erzielten 7,30 Meter reichten für den zweiten Platz und sicherten CA Fent Camí Mislata sieben Punkte (acht Mannschaften). Der fünfte Versuch ging noch auf 7,23 Meter. Den Wettbewerb gewann Daniel Solis Lorente (Playas de Castellon) mit 7,67 Metern.

 

CA Fent Camí Mislata Zweiter

Auf den geplanten Einsatz in der 4x100-Meter-Staffel verzichtete Maximilian Entholzner, um den Start beim Meeting in Rovereto nicht zu gefährden. Die spanische Clubmeisterschaft gewann Playas de Castellon (138 Punkte) deutlich vor CA Fent Camí Mislata (99) und Reals Sociedad (95).

Zurück