Skip to main content

05./06.09.2020: Österreichische Staatsmeisterschaften der U23 in Klagenfurt

Patricia Madl schleudert den Speer auf 50,40 Meter

Michael Duft gewinnt Bronze im Weitsprung

Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften der U23 in Klagenfurt waren Patricia Madl (Sportunion IGLA long life), Michael Duft (LAG Haus Ried), Lena Lackner (ATSV Linz) und Johanna Plank (TGW Zehnkampf Union) am Start. Alle vier bestritten 2019 auch Wettkämpfe für den LAC Passau. Patricia Madl feuerte ihren Speer mit Saisonbestleistung auf glänzende 50,40 Meter. Ihr Kommentar zu ihrem Gold-Wurf: „Schon das Einwerfen war heute richtig gut, da waren einige Würfe deutlich über 50 Meter dabei. Trotzdem bin ich mit der Weite zufrieden. Ich sehe, dass ich gerade richtig gut in Form bin. Darum werde ich sicher noch ein, zwei Wettkämpfe machen, denn ich merke, dass heuer noch mehr geht.“ Ihre beeindruckende Form nutzte Patricia Madl zu einer persönlichen Bestleistung und Bronze im Diskuswurf mit 39,55 Metern.

Auch die Formkurve von Michael Duft zeigt stetig nach oben. Nach zwei Bestleistungen in Andorf über 100 und 200 Meter, zeigte er in Klagenfurt einen tollen Satz auf 6,87 Meter. Die neue persönliche Bestleistung bescherte ihm Bronze im Weitsprung. Eine weitere deutliche Steigerung gelang ihm über 200 Meter in 22,60 Sekunden (Rang 9). Zehnter wurde er über 100 Meter in 11,43 Sekunden.

Die Vizemeisterschaft holte sich Johanna Plank über 100 Meter Hürden in 14,32 Sekunden. Fünfte wurde sie über 100 Meter (12,30 sec). Lena Lackner gewann Bronze mit der Kugel und 11,52 Metern. Den Speer warf sie auf Platz sechs mit 37,71 Metern.

Zurück